Pflegeimmobilien als Kapitalanlage, Geschäftsmodell


Kurzfassung 1:48 min


Konzept 1

Vergleich zum Kauf einer Eigentumswohnung (ETW)

Wie beim Kauf einer ETW bekommen Sie für das jeweilige Apartment einen Eintrag ins Grundbuch für Ihr Teileigentum

(od. Miteigentumsanteil).

Zugesicherte monatl. Mietzahlungen erfolgen über die Verträge auch bei (vorübergehender) Nichtbelegung Ihrer Wohneinheit.

Einziger Aufwand für Sie als Eigentümer: Die jährliche Eigentümerversammlung die der Verwalter einberuft.

 Alles andere wie Mieterkontakt, Erstellung der Betriebskosten, Neuvermietung etc. entfallen, das obliegt ausschliesslich dem Betreiber des  Pflegeheims.  


Das Geschäftskonzept auf Pinterest in "13 Wissen Module" dargestellt, hier zusammengefasst

als PDF download.


Konzept 2

Vorzüge im Detail

Absicherung dank Grundbucheintragung (Die Apartments können vererbt, beliehen, verschenkt oder verkauft werden)

Bevorzugtes Belegungsrecht für sich selbst od. nächste Angehörige (übertragbar auf andere Objekte desselben Betreibers).

Solide Bausubstanz auf hohem Qualitätsstandard, Dekra geprüft.

Für die Instandhaltung im Gebäude ist größtenteils der Betreiber verantwortlich.

Kein Mieterkontakt, die Vermietung Ihres Apartments übernimmt ausschliesslich der Betreiber.

• Steuerliche Vorteile (Abschreibungen). 

Langfristige Mietverträge über 20 Jahre plus 2x Verlängerungsoption von 5 Jahren.

Sicherheit durch starke und langjährig erfahrene Betreiber.


Grafik demografische Entwicklung in Deutschland bis 2050
Demografische Entwicklung in Deutschland bis 2050

 Apartmentkauf in Pflegeimmobilien, DER Immobilien-Sachwert vom Marktführer!

 

> Regionen und Fakten


Konzept 3

Standortsuche, Beteiligte, sozialer Faktor

Jeder neue Standort wird sorgfältig ausgesucht. Es wird eine Bedarfsanalyse erstellt nebst Makro- und Mikroanalyse die standardisierte             Kriterien beinhaltet. Das Ergebnis muss nach einem Punktesystem einer Mindestanforderung entsprechen.

 Viele kompetente Spezialisten wie Projektentwickler, Bauträger, Planer & Entwickler, Verwalter, Betreiber etc. greifen ineinander. 

Die hohe Bauqualität der Neubauten nebst den Planungen, die sich nur an neuesten Erkenntnissen des Pflegemarkts orientieren,

  runden das schlüssige Gesamtkonzept ab. 

Last but not least der soziale Faktor:

  Wichtig benötigte Pflegeplätze werden durch den Neubau von Pflegeheimen für die Allgemeinheit geschaffen. Über 150 neue Häuser wären      eigtl. deutschlandweit jährlich notwendig um die hohe Nachfrage zu decken, davon werden nur rund die Hälfte gebaut. Jedes neue Heim mit seinen Apartments/Zimmern bringt dazu also einen wichtigen Beitrag und ist schnell voll belegt.