Apartmentkauf in Pflegeimmobilien

Eine solide Alternative zum Kauf von Eigentumswohnungen

Sachwert-Sicherheit mit eigenem Grundbucheintrag

Eintrag Quartals-Newsletter Pflegeimmobilien als Kapitalanlage

4 neu platzierte Objekte für den September in:

Bayern, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und

Sachsen-Anhalt. 

 

Die aktuelle, regionale Verteilung der Objekte für 2020: Deutschland Überblick

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Objekte zur freien Vermietung, eingebettet im 

Konzept des Betreuten Wohnens.


 

Der Erwerb eines Apartments in einer Pflegeimmobilie hat viele Vorteile gegenüber dem Kauf einer Eigentumswohnung als Kapitalanlage, es lohnt sich das Konzept der "Pflegeimmobilien als Kapitalanlage" näher anzusehen und zu vergleichen.

 

Durch die anhaltenden Niedrigzinsen bringt der Kauf von Eigentum in Pflegeimmobilien auch in Zukunft Sicherheit und höhere Erträge wie die klassische Anlage der Rentenversicherung und anderen Niedrigzinsanlagen.

Profitieren und partizipieren Sie vom Wachstumsmarkt Pflege, bereits 2040 wird jeder vierte Bürger in Deutschland über 60 Jahre alt sein. Schon heute fehlt jährliche eine hohe Zahl an Pflegeplätzen, siehe die Zusammenfassung der wichtigsten Grafiken zur Bevölkerungsentwicklung unten. 

Die dramatische Alterung der Deutschen Bevölkerung gibt Ihnen als Käufer weitere Sicherheit; es werden  jährlich mindestens 150 Objekte zu WENIG gebaut und auf den Markt gebracht, das bedeutet für Sie als  Kapitalanleger eine hohe Auslastung insgesamt der neuen Heime und damit Sicherheit in der Mietrendite. 

 

> Ein ideales Investment für Ihren Vermögensaufbau- und schutz, bei gleichzeitiger maximaler Sicherheit und dem Wissen auch "sozial investiert" zu haben durch die zukünftige Schaffung wichtiger Pflegeplätze für die stetige, alternde Bevölkerung <

 

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit die Informationen zu lesen, für weitere (Detail-) Fragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Alterung der Deutschen Bevölkerung bis 2050